Kampagne für die Reform der Vereinten Nationen 2012

Movement for UN Reform 2012

FRIEDRICH NIETZSCHE:

        フリードリッヒ ニーチェ: 

english      日本語      français

Menschliches, Allzumenschliches, Zweiter Band, Der Wanderer und sein Schatten

284   Das Mittel zum wirklichen Frieden. (1886) Keine Regierung gibt jetzt zu, dass sie das Heer unterhalte, um gelegentliche Eroberungsgelüste zu befriedigen; sondern der Verteidigung soll es dienen. Jene Moral, weiche die Notwehr billigt, wird als ihre Fürsprecherin angerufen. Das heißt aber: sich die Moralität und dem Nachbar die Immoralität vorbehalten, weil er angriffs- und eroberungslustig gedacht werden muss, wenn unser Staat notwendig an die Mittel der Notwehr denken soll; überdies erklärt man ihn, der genau ebenso wie unser Staat die Angriffslust leugnet und auch seinerseits das Heer vorgeblich nur aus Notwehrgründen unterhält, durch unsere Erklärung, weshalb wir ein Heer brauchen, für einen Heuchler und listigen Verbrecher, welcher gar zu gern ein harmloses und ungeschicktes Opfer ohne allen Kampf überfallen möchte. So stehen nun alle Staaten jetzt gegeneinander: sie setzen die schlechte Gesinnung des Nachbars und die gute Gesinnung bei sich voraus. Diese Voraussetzung ist aber eine Inhuma-nität, so schlimm und schlimmer als der Krieg: ja, im Grunde ist sie schon die Aufforderung und Ursache zu Kriegen, weil sie, wie gesagt, dem Nachbar die Immoralität unterschiebt und dadurch die feindselige Gesinnung und Tat zu provozieren scheint. Der Lehre von dem Heer als einem Mittel der Notwehr muss man ebenso gründlich abschwören als den Eroberungsgelüsten. Und es kommt vielleicht ein großer Tag, an welchem ein Volk, durch Kriege und Siege, durch die höchste Ausbildung der militärischen Ordnung und Intelligenz ausgezeichnet und gewöhnt, diesen Dingen die schwersten Opfer zu bringen, freiwillig ausruft: »wir zerbrechen das Schwert« — und sein gesamtes Heerwesen bis in seine letzten Fundamente zertrümmert. Sich wehrlos machen, während man der Wehrhafteste war, aus einer Höhe der Empfindung heraus, — das ist das Mittel zum wirklichen Frieden, welcher immer auf einem Frieden der Gesinnung ruhen muss: während der so genannte bewaffnete Friede, wie er jetzt in allen Ländern einhergeht, der Unfriede der Gesinnung ist, der sich und dem Nachbar nicht traut und halb aus Hass, halb aus Furcht die Waffen nicht ablegt. Lieber zugrunde gehn als hassen und fürchten, und zweimal lieber zugrunde gehn als sich hassen und fürchten machen, dies muss einmal auch die oberste Maxime jeder einzelnen staatlichen Gesellschaft werden! — Unsern liberalen Volksvertretern fehlt es, wie bekannt, an Zeit zum Nachdenken über die Natur des Menschen: sonst würden sie wissen, dass sie umsonst arbeiten, wenn sie für eine »allmähliche Herabminderung der Militärlast« arbeiten. Vielmehr: erst wenn diese Art Not am größten ist, wird auch die Art Gott am nächsten sein, die hier allein helfen kann. Der Kriegsglorien-Baum kann nur mit einem Male, durch einen Blitzschlag zerstört werden: der Blitz aber kommt, ihr wisst es ja, aus der Wolke und aus der Höhe. —

ÿ

Blockiert die  BRD die Entwicklung der Vereinten Nationen zu  einem  fähigen Instrument der Friedensicherung?

►►(Hier klicken!)◄◄

ÿ

Das Gesetz von der Umkehr der Tendenzen 

       

 

Die Haager Friedenskonferenzen 1899 und 1907 waren der erste Schritt zu einem echten Völkerbund. Hauptziele der Haager Konferenzen waren die Abrüstung und die "obligatorische Schiedsgerichtsbarkeit" (verbindliche Rechtsprechung), d.h. man wollte damals schon den Waffengang verbieten und den Rechtsweg verbindlich vorschreiben. Die große Mehrheit der Staaten, vor allem die großen Mächte England, Frankreich, die USA, Russland, Italien, China usw. waren dafür. Der Plan scheiterte vor allem an Deutschland. Hier sind einige veröffentlichte Texte zu dem Thema, das leider in unseren Schulbüchern noch immer nicht angemessen behandelt wird.

(1)   'Die deutsche Politik auf den Haager Konferenzen,' in: Friedrich Wilhelm Foerster, Mein Kampf gegen das militaristische und nationalistische Deutschland, Berlin und Wien: Verlag Friede durch Recht, 1920 (BITTE HIER KLICKEN!)

(2)   Über Walther Schücking, der vor einer Ablehnung in der Frage der 'obligatorischen Schiedsgerichtsbarkeit' gewarnt hatte. (BITTE HIER KLICKEN!) Der Artikel ist eine Kurzfassung von: Schlichtmann, Klaus, ‘Walther Schücking (1875-1935), Völkerrechtler, Pazifist und Parlamentarier’, Historische Mitteilungen der Ranke-Gesellschaft (HMRG) 15 (2002), S. 129-147

(3)   Schlichtmann, Klaus, ‘Japan, Germany and the Idea of the Hague Peace Conferences’(BITTE HIER KLICKEN!)

(4)   Deutsch (BITTE HIER KLICKEN!)

·PERSÖNLICHES

Personal 僕のこと

·KONSENSMODELL

Consensus model

·RUNDBRIEFE

Round letters

·KORRESPONDENZ

Mail/Letters

·VERÖFFENTLICHUNGEN

Publications 

出版されている私の記事

·Friedensverfassungsrecht

Peace Constitutions 平和憲法

·TEXTE

Texts

·ÖKOLOGIE

Ecology

·LITERATUR

Literature 

·ZITATE

Quotes

·SPRÜCHE

Sayings

·INTERNATIONALER GERICHTSHOF

International Court of Justice

NEU:

Walther SCHÜCKING, The International Union of the Hague Peace Conferences

 

ART. IX / 九条

 

Unterstützer

支援してくださっている人々

 

INDIA and the Quest for an effective UNITED NATIONS ORGANIZATION

 

 LINKS

 

 Im Translator, Online translator, spell checker, virtual keyboard, cyrillic decoder

 

Deutsch lernen in Tokio?

·平和学コース + abstracts

 

KONTAKT: friedenspolitik@hotmail.com unreform2007@netscape.net

 

Täglich sterben über einhunderttausend Menschen an Hunger.

UNO-CHARTA UN CHARTER 国連憲章

CHARTE DES NATIONS UNIS

ÿ

counter gratis

 

Rundbriefe/Roundletters, an die deutsche Friedensbewegung und die FriedenswissenschaftlerInnen  2004-2009:

- August/September 2008!

- Juni 2008!

- Februar/März 2008!

- Januar 2008!

- August/September 2007!

- April/Mai 2007!

- Januar/Februar 2007!

- November/Dezember 2006!

- Oktober 2006!

- September 2006!

- Juni/Juli/August 2006!

- April/Juni 2006!

- Februar/März 2006!

- Dezember 2005/Januar 2006!

- Oktober November!

- Juni/Juli!

- April/Mai!

- Januar/Februar 2005!  

- Oktober 2004!  

- September 2004!

- August 2004!

- Juli 2004!

 

THE REAL AMERICA:

http://www.democracynow.org

 

Der Drei-Billionen-Dollar-Krieg

Artikel 9

kollektive Sicherheit

Die globalen Notstände

DGVN, UN-Texte 22 (1977)